Palombières, Monflanquin, Roland Fuhrmann

30. Mai – 4. Juli 2008

HORS DE PORTÉE (außer Schußweite) – Roland Fuhrmann

Galerie POLLEN / Monflanquin, Frankreich
Mein dreimonatiger Stipendienaufenthalt galt dem Studium des sehr speziellen Jagdverhaltens der hiesigen Landbevölkerung. Besonders herausragend ist dabei die Jagd aus der Palombière, eine Art Schwitterscher Merzbau in Tarnfarben, der hier abseits der Zivilisation und jenseits herkömmlicher Architektur, Rechtwinkligkeit und Statik zahlreich in die Wälder gewerkelt wurde. Das wilde Äußere
verbirgt ein komfortables Innenleben. Man besteigt den Fahrstuhlkäfig und läßt sich auf Wipfelhöhe winden. Hier in 20 m Höhe gibt es eine voll ausgestattete Küche, Klosett und Tisch für viele Zecher. Immerhin verbringen die Bauern während des Vogelzuges im Herbst einen Monat im Geäst. Stirbt ein solcher Paloumayre, dann läßt er seine Wipfelburg sogar auf dem Grabstein darstellen. In der Ausstellung wird die Fotoserie PALOMBIÈRES, ein ironischer Dokumentarfilm WIPFELBURGEN und das drastische Video BONNE ROUTE, BONNE CHASSE, BON APPETIT zu verkehrstoten Tieren gezeigt. Daneben gibt es u.a. die Fotoinstallation mit dem Titel 100 TOTE JÄGER und an der Decke hängt die GRENAILLEUSE, eine Maschine, die im Sekundentakt kleine Bleischrotkugeln auf den Galerieboden fallen läßt. Die Besucher tragen sie dann im Profil ihrer Schuhsolen mit nach Hause.

Katalog zur Ausstellung

Vernissage 30. Mai um 19 Uhr, zeitgleich mit Marie Morel

POLLEN Artistes en résidence à Monflanquin
25, Rue Sainte Marie
F–47150 Monflanquin / Aquitaine

www.pollen-monflanquin.com

May 30 – July 4, 2008

HORS DE PORTÉE (out of rich) – Roland Fuhrmann

Gallery POLLEN / Monflanquin, France

Exhibition catalogue

opening May 30 at 7 pm, parallel with Marie Morel

POLLEN Artistes en résidence à Monflanquin
25, Rue Sainte Marie
F–47150 Monflanquin / Aquitaine

www.pollen-monflanquin.com